SGS Aktuell

Corona Update 24.06.20 -6. BaylSMV

Liebe Mitglieder,

die bay. Staatsregierung hat in ihrer weiterweile 6. Verordnung zur Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weitere Lockerungen beschlossen. Wer nachlesen möchte kann diese hier downloaden:

 

Meine Kurzfassung:

1. Auch wenn suggeriert wird, dass Vereine wieder normal arbeiten können, ist dies nur bedingt richtig. Weiterhin gilt:  VEREINE SIND GESCHLOSSEN,            außer   zu den im Gesetz genannten Zwecken.

2. Sportbetrieb ist kontaktfrei unter Beachtung der Schutzmaßnahmen auch mit Freunden wieder möglich.

3. Clubheim kann für Versammlungen, Schulungen mit festem Teilnehmerkreis wieder benutzt werden. Reine gesellige Nutzung bleibt verboten !!!!

4. Badebetrieb /Liegewiese gilt nicht als Vereinstätigkeit und bleibt für uns als Segelclub verboten

5. Trainings und Regatten sind wieder erlaubt

6.  Toiletten und Umkleiden und Materiallager sind nutzbar, jedoch unter  Auflagen ( Maskenpflicht im Innenraum)

 

Voraussetzung für die Lockerung ist das Vorhandensein und die Umsetzung eines Hygienschutzkonzeptes sowie der lückenlose Nachweis wer sich auf

dem Gelände wann aufgehalten hat. Dieses Konzept liegt im Verein aus und kann hier nachgelesen werden.

 

 

 

Dieses Konzept ist für jedes Mitglied verpflichtend und verbindlich. Da eine Nichtbeachtung empfindlich Strafen nach sich zieht, sowohl für den

Verursacher als auch den Verein, haben wir beschlossen Strafen des Vereins, die auf die Nichtbeachtung dieser Verordnung Einzelner zurückgeht, diesen den Verursachern  in Rechnung zu stellen.

 

Eine weitere Voraussetzung ist die jederzeitige Nachvollziehbarkeit der Anwesenden.

Deshalb sind alle Mitglieder und Gäste verpflichtet, sich beim Betreten und Verlassen des Vereines in eine Anwesenheitsliste einzutragen.

Wir haben hierzu Zettel vorbereitet, die am Terrasseneingang ausliegen. Beim Betreten des Vereines ist pro Person 1 Zettel auszufüllen, der dann beim  Verlassen mit Uhrzeit ergänzt wird und in den dafür vorgesehenen Briefkasten eingeworfen wird.

Terminkalender 2020

Da weiterhin keine geselligen Veranstaltungen und auch die Jahreshauptversammlung nicht möglich sind und außerdem Regatten mit Nichtmitgliedern nur unter erhöhten Schutzmaßnahmen möglich wären, haben wir uns entschlossen

 

alle Veranstaltungen und Jollenregatten bis 30.08.2020  abzusagen

Dickschiffregatta (Vereinsintern bleibt) für die Mairegatta wird ein Nachholtermin von der Regattaleitung festgelegt.

 

Euer

Günther Zimmermann

 


Corona Update 31.05.

Liebe Mitglieder,

die Mariner sind wieder im Wasser und können ab sofort benutzt werden. Vielen Dank an alle Helfer !

 

Bezüglich Liegewiese/Badebetrieb haben wir nun Antwort vom Landratsamt erhalten, die uns leider eine weitere Öffnung verbietet und unsere bisherige

Einschätzung bestätigt:

 

Von: Corona@landkreis-guenzburg.de

Datum: 29.05.20 11:13 (GMT+01:00)

 

Betreff: Öffnung der Liegewiese für Vereinsangehörige

Sehr geehrte Frau Zimmermann,

wie bereits telefonisch mitgeteilt, haben wir Ihre Anfrage nochmals intern abgestimmt.

 

Häfen dürfen ebenso wie frei zugängliche oder an einen Verein angebundene Zugänge zum Wasser wieder geöffnet werden. 

Die Wasserzugänge von Vereinen dürfen jedoch im Unterschied zu öffentlichen Badeseen bislang nur insoweit genutzt werden, als dass es dem Ein- und Auslaufen sowie dem Zu-Wasser-Lassen der Boote dient.

Die Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten ist untersagt. Das Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen ist aber zulässig.

 

Das Vereinsgelände darf somit nur zur Ausübung des Segelsportes genutzt werden. Aufgrund dessen ist ein Aufenthalt von Vereinsangehörigen auf der Liegewiese z.B. zum Baden derzeit leider noch nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Rüggenmann

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

 

Also leider bleibt es vorläufig dabei,  Baden und Nutzung der Liegewiese ist verboten !!! Zuwiderhandlungen können den Verein bis zu 25.000 € kosten !

Euer

Günther Zimmermann

 

 


Corona-Update 27.05.2020

Pressekonferenz Söder vom 26.05.20 - weitere Lockerungsmaßnahmen, sowie

Zeitungsbericht Günzburger Zeitung    vom  23.05.20 " Baden erwünscht "

 

Liebe Mitglieder,

durch die o.g. Veröffentlichungen wurde suggeriert, dass wir wieder in  "Normalbetrieb" sind. Dies ist schlichtweg falsch !!!

 

Sämtliche bisherigen Einschränkungen gelten leider weiter.  Im Detail gibt es zwar ab dem 8.Juni gewisse Erleichterungen :

Auszug aus der Kabinettssitzung 26.05. (https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-26-mai-2020/#a-4)

ab 8. Juni 2020 weitere Erleichterungen im Bereich des Sports erfolgen, soweit erforderliche Abstandsregelungen und Schutz-/Hygienekonzepte eingehalten werden:
o Der Betrieb von Freibädern und von Außenanlagen von Badeanstalten (inkl. Außenbereich von Schwimmbädern, Kureinrichtungen, Hotels usw.) kann wieder aufgenommen werden.
o Der Outdoor-Trainingsbetrieb ist in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig.
o Der Wettkampfbetrieb für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien ist wieder zulässig.

Für uns Vereine bleibt es dabei, Vereinsanlage bleibt gesperrt, Segeln nur im Trainingsbetrieb.  Nicht wir vom Vorstand sind Spielverderber oder wollen nur nichts tun, es handelt sich um die aktuelle Gesetzeslage.

 

Die Öffnung der Freibäder heißt auch nicht, dass wir unsere Vereinsanlage wieder öffnen dürfen.

Was erlaubt ist und was nicht kann jeder selbst nachlesen:  https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/Corona/Handlungsempfehlungen.pdf

 oder unter https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php.

In der Günzburger Zeitung wurde in einem Bericht suggeriert, dass an allen Seen Baden wieder erlaubt ist. Dieser Bericht war leider unvollständig. Wir müssen immer noch unterscheiden zwischen öffentlichen Seen und Vereinsgeländen. Mit dieser unbegreiflichen Thematik haben  wir ja bereits mit erlaubtem Segeln im öffentlichen Raum und verbotenem Segeln im Verein zu tun.  Da sich für diesen Bericht div. Bürgermeister und der Landrat selbst medienträchtig in Szene gesetzt haben,  haben wir versucht beim Landratsamt diese Diskrepanz zu klären. Bisheriger Stand ist, dass die Angelegenheit an die Rechtsabteilung Corona weitergeleitet wurde und wir auf Antwort warten.

 

Euer

Günther Zimmermann

 

 


Nächster Termin:


CLUBHEIMNUTZUNG:

Der Aufenthalt im Clubheim ist bis auf Weiters  nicht erlaubt.

 

Wir bitten unsere Mitglieder,

die Corona-Verhaltensregeln der SGS strikt einzuhalten.

 

 

vorläufig alle Termine:

abgesagt



News:


Achtung:  Die Terminkalender entsprechen den Planungen zu Beginn des Jahres. Aktuell können keine Veranstaltungen bis auf Weiteres durchgeführt werden.




Fernsehberichte A.Tv vom 02.10.2019 über die SGS



Videos der Sauerkrautregatta der Jollen 2018:



Neue Bilder online:


SCHNUPPERSEGELN AM Dienstag, 05. Sept. 2017


19.05.2020

 

Liebe Mitglieder,

  

wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass unser Clubgelände momentan nur zum

sportlichen Zweck zugänglich ist.  (siehe  Vereinsnutzung-Rahmenbedingungen) 

D. h. Sonnenbaden und Entspannen und ein  Aufenthalt  ohne Bootsnutzung

ist momentan noch nicht erlaubt.

  

Unsere aktiven Segler sind froh, dass wir unseren Verein soweit wieder öffnen durften, und

hoffen jetzt auf die Vernunft aller, um dies nicht wieder  rückgängig machen zu müssen.

  

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, sobald  diese

Einschränkungen aufgehoben sind

 

Vielen Dank für Euer Verständnis 

G. Zimmermann

 


Corona-Update 09.05.20

Liebe Mitglieder,

wir haben heute die Stegausleger montiert, somit sind beide Steganlagen ab Montag 11.05. wieder nutzbar.

Segelbetrieb ist wie bereits berichtet unter strengen Auflagen wieder möglich. (siehe meine Mitteilung v. 07.05. immer noch aktuell!!)

 

Slippen ist nur mit Terminabstimmung mit unserem Hafenmeister Gerhard Birkhold unter Tel: 0160/2913112 möglich. Da sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen auf dem Gelände aufhalten dürfen ist diese Maßnahme zwingend erforderlich !

 

Die Öffnung unseres Vereines ist nur bei strikter Einhaltung aller Auflagen möglich. Die Nachlässigkeit Einzelner kann dazu führen, dass wir unseren Club wieder schließen müssen. Deshalb appelliere ich an alle sich an die nachstehende Ordnung zu halten

 

 

 



Vereinsnutzung während der Corona-Zeit

· Der Besuch des Vereinsgeländes ist ausnahmslos untersagt für alle Personen, die Symptome einer Grippe- oder Erkältungskrankheit haben bzw. wenn entsprechende Krankheiten/Symptome im Haushalt oder nahem persönlichen Umfeld vorliegen

 · Das Abstandsgebot gegenüber Menschen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist einzuhalten!

· Keine Gruppenbildung; Trainingsgruppen sind auf max. fünf Personen beschränkt

 · Die allgemeinen Hygienemaßnahmen (Hände waschen/desinfizieren) sind ausnahmslos einzuhalten.

· Betreten von Innenräumen nur mit Maske. Auch im Außenbereich sind MN Masken verpflichtend überall dort, wo der Abstand von mehr als 1,5 Meter vermutlich nicht eingehalten werden kann – z.B. Steganlagen, Parkflächen, Bootsliegeplätze

 · Das Verweilen in der Sportstätte ist auf die Dauer der Sportausübung beschränkt.

 

Das Verantwortungsbewusstsein der Clubmitglieder in dieser besonderen Zeit gebietet es, alles zu tun, um sich und die Anderen zu schützen ! Gesunder Menschenverstand und Solidarität gemeinsam mit fundiertem Wissen und Beachtung effektiver Maßnahmen sind der Schlüssel zur Infektionsfreiheit in unserem Club!


Für das Vereinsgelände gelten folgende Rahmenbedingungen:

· Das Vereinsgelände

darf nur betreten werden, um zum Schiff zu gelangen, es für die Sportausübung vorzubereiten und notwendige Ausrüstung zum Schiff zu bringen

· Lagerräume für Segel und Ausrüstung dürfen betreten werden, um Ausrüstung zu entnehmen und zurückzustellen

· Die Umkleiden und Aufenthaltsräume sind gesperrt

· Die WC-Anlagen im Clubhaus sind geöffnet und dürfen stets nur von einer Person (ggf. mit Kind) benutzt werden

· Stegbenutzung:

Vorrang für Personen, die den Steg in Richtung Ufer verlassen. Entgegenkommende Personen sollen am Ufer warten. Maskenpflicht sobald haushaltsfremde Personen sich im Stegbereich aufhalten.

· Slippen

nur  mit Termin. Anmeldung beim Hafenmeister Gerhard Birkhold: 0160/2913112. Einhaltung der Abstandsregeln und Tragen der MN-Maske

 

· Segeln

 ist nur für Einzelpersonen oder mit Personen der Hausgemeinschaften zuzüglich einer Person gestattet

 

Der Vorstand

G. Zimmermann


Corona-Update 07.05.20

Liebe Mitglieder,

wir können die Saison ab dem 11. Mai teilweise wieder eröffnen ! 

 

Zwar sind die Verhandlungen des BSV mit der Staatsregierung noch nicht beendet, doch so wie ich das bayerische Ministralblatt v. 05.05.20 gelesen habe, dürfen wir wieder unter  Beachtung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen  wieder auf unserem Club unseren Sport ausüben.

Die wichtigsten Passagen möchte ich hier anfügen:

 

§ 1 Allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung

 

(1) 1Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. 2Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.

§ 2 Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum

(1) Der Aufenthalt mehrerer Personen im öffentlichen Raum ist so zu gestalten, dass er höchstens den Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie eine weitere Person umfasst.

 

(2) Das Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von den anwesenden Personen untersagt.

 

Untersagt bleibt uns weiterhin Veranstaltungen (auch Jahreshauptversammlung) durchzuführen:

 

§ 5 Veranstaltungs-, Versammlungs- und Ansammlungsverbot

 

1Vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung sind Veranstaltungen, Versammlungen und Ansammlungen landesweit untersagt.

 

Der Sportbetrieb wird für Trainingszwecke erlaubt

Zwar ist der Betrieb von Sportanlagen weiterhin verboten, jedoch zu Trainingszwecken unter Auflagen gestattet:

 

§ 9    Sport

(1)  1 Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt.

       2 Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen aufgenommen                  werden:

1. Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen,

2. Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1,

3. Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen,

4. kontaktfreie Durchführung,

5. keine Nutzung von Umkleidekabinen,

6. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten,

7. keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich,

8. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,

9. keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,

10. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und

 

11. keine Zuschauer

 

Das Vereinsheim bleibt weiterhin geschlossen, die Entnahme von Getränken sollte jedoch möglich sein:

 

§ 11 Freizeiteinrichtungen

 

1 Vereinsräume, Tagungs- und Veranstaltungsräume, ........  und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

 

§ 13 Gastronomie

1 Gastronomiebetriebe jeder Art sind untersagt.

2 Ausgenommen sind:

1. Die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken

 

Also meine laienhafte Interpretation:  Nutzung der Stege und Trockenliegeplatz ja,  sportliches Segeln auch ja, Freizeitsegeln noch schwierig. Feste feiern leider nein, aber mal ein Bier mit gehörigem Abstand geht schon

Warten wir die offizielle Stellungnahme des BSV ab...

 

Euer 

Günther Zimmermann


Corona-Update 08.05.20

die Stellungnahme des BLSV liegt nun vor. Allerdings haben sich hier gegenüber meiner gestrigen

Einschätzung keine Veränderungen ergeben. Wer selbst nachlesen will :  https://bayernsail.de/

Euer

Günther Zimmermann


Corona-Update 05.05.20

 

Liebe Mitglieder,

es scheint das Drama neigt sich dem Ende zu. Voraussichtlich werden wir Mitte Mai wieder unserem Sport nachgehen können und den Verein, unter Einhaltung der Hygieneregeln, wieder öffnen. Unser Sport wurde auf der heutigen Pressekonferenz explizit von unserem Ministerpräsidenten Söder als erlaubte Sportart genannt.

Die genauen Datums und erlaubten Tätigkeiten werden gerade zwischen dem BSV und der Landesregierung verhandelt. Die Ergebnisse werde ich hier umgehend posten.

 

Es ist unserem Verband zu verdanken, dass in mühseliger Kleinarbeit und auch mit der notwendigen Einsicht diese Öffnung möglich wurde. Ein Dank des Verbandes gilt auch den Vereinen und deren Mitgliedern, dass wir uns an die bisherigen Vereinbarungen klaglos (wenn die wüssten !) gehalten haben und somit den Verhandlungserfolg möglich machten.

 

Eine Bitte habe ich noch. Auch wenn das Ende naht, müssen wir bis zuletzt zeigen, dass wir Segler uns an die Vereinbarungen halten, um den Verhandlungserfolg nicht doch noch zu gefährden. Also

bitte noch ein paar Tage um Geduld ….

 

Euer

Günther Zimmermann

 

Unten habe ich noch das Infoschreiben des BSV

 

 


Corona Update 29.04.20

 

Unser Kini hat entschieden.

Soeben vom BSV veröffentlicht:

 

Segelsport in Bayern: Die aktuelle Lage

Die Corona-Arbeitsgruppe im Bayerischen Seglerverband e.V. wurde Anfang dieser Woche aus dem Innenministerium informiert, dass Ministerpräsident Markus Söder in den nächsten Tagen keine Erleichterung für den Sport und damit auch für die Seglerinnen und Segler verkünden wird. Erleichterungen im Sport sollen frühestens in der kommenden Woche thematisiert und datiert werden. Wichtig in diesem Zusammenhang war auch, dass der Reproduktions-Faktor am Dienstag in Deutschland wieder bei 1,0 (in Bayern bei 0,6) gestiegen war. Die Pressekonferenz bestätigte diesen gewonnenen Eindruck.

Corona-Update vom 27.04.20

Liebe Vereinsmitglieder,

auch wenn noch kein Termin für eine Vereinsöffnung zugesagt worden ist, gibt es momentan doch die

ersten Signale seitens der Sportminister der Länder, die für eine Öffnung des Breitensports unter Auflagen

sprechen. Die Mitteilung des BLSV könnt ihr mit dem Link öffnen

 

Euer

Günther Zimmermann


Corona Update 20.04.2020

Soeben hat uns der DSV über den Stand der Verhandlungen mit der Bundesregierung über die Wiederzulassung des Segelns informiert.Bisher leider nur Verhandlungen, aber für alle Interessierten ein Ausblick ...

Euer

G. Zimmermann


Corona-Update 19.04.2020

Liebe Mitglieder,

in den letzten Tagen wurden von Seiten der Regierungen einige Lockerungen der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie beschlossen. Mittlerweile

liegen Stellungnahmen der Verbände und auch der bay. Regierung vor. Leider hat sich für die Vereine im Wesentlichen keine Verbesserung ergeben. Unsere

Verbände arbeiten an Lockerungsmaßnahmen was sich jedoch besonders in Bayern als äußerst mühsam erweist und nur in Details zu Erfolg geführt hat.

Die momentane Situation für unseren Verein stellt sich nachfolgend dar:

 

1.  Sämtliche Vereinsaktivitäten sind weiterhin untersagt. Aus diesem Grund müssen wir vorläufig alle Termine (Feste, Arbeitsdienste, Regatten..)

      bis Ende Mai absagen. Einen Termin für die noch nachzuholende Jahreshauptversammlung können wir noch nicht bestimmen.

 

2.  Segeln ist zwar grundsätzlich nicht verboten, jedoch aufgrund der Schließung der Vereinsanlagen faktisch nicht möglich. Verboten bleibt das Slippen,

       sowie der private Transport der  Boote.

      Da in Bayern weiterhin die Ausgangssperre besteht müssen wir weiterhin mit einer grotesken Situation leben. Zwar ist Sport explizit als Ausnahme vom

       Ausgangsverbot erlaubt (auch Segeln), doch wird hier über das Hintertürchen Verbot des Bootstransportes als nicht systemrelevante Tätigkeit und

      Schließung sämtlicher Vereinsanlagen uns das Segeln zumindest am Vereinssee wieder untersagt. Kein Problem hat die Politik scheinbar mit öffentlich

       zugänglichen Seen, wo Segeln nicht grundsätzlich verboten ist. Wir können nur hoffen dass es einem bayerischen Politiker mit eigenem Boot auch zu

       dumm wird.

 

3.  Auch alle Arbeiten an  den Booten auf dem VEREINSGELÄNDE sind untersagt.

 

4.  Arbeitsdienste sind immer noch verboten, zur Abwendung von größeren Schäden jedoch unter strengen Auflagen erlaubt. Diese Ausnahme-

      Regelung haben wir bereits genutzt um den Slipsteg wieder zu verankern.

 

Nähere Infos über die beistehenden Links.

 

Euer

G. Zimmermann

 


Aktuelles zum Thema Segeln

 

Liebe Seglerfreunde,

Ganz aktuell haben wir neue Informationen unserer Verbände erhalten:

     1. Stellungnahme des BSV zum Thema "Segeln an Ostern" (Dateidownload siehe unten)

     2.  DSV Mitteilung zur Verbandsarbeit bzgl. Lockerung der Einschränkungen im Segelbetrieb (siehe folgender Textauszug)

 

 

Betreff: DSV Mitteilungen an die Vereine: eSailing: Der beste Zeitvertreib für Zuhause - jetzt anmelden und mitmachen!

eSailing: Der beste Zeitvertreib für Zuhause + jetzt anmelden und mitmachen + Deutsche Meisterschaft im eSailing + eSailing Bundesliga

Liebe Vereinsvertreterinnen und -vertreter,

 

die anhaltende Corona-Pandemie legt Segelsportdeutschland immer noch lahm.

Gemeinsam mit dem DOSB und anderen Wassersportverbänden sind wir im Gespräch mit Politik und Verbänden, um zu erreichen, dass die Einschränkungen für uns Seglerinnen und Segler bundesweit einheitlich gelockert werden und wir alle den Segelsport – unter Berücksichtigung der zu wahrenden Distanz – wieder ausüben können.

Bis es soweit ist, können Sie Ihrem Lieblingssport aber auch online nachgehen. Nachfolgend stellen wir Ihnen zwei eSailing-Regatten vor.
Gern können Sie diese E-Mail auch an Ihre Mitglieder weiterleiten bzw. auf Ihrer Webseite veröffentlichen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne – und gesunde – Ostern!

 

Ihre
Mona Küppers

 

eSailing: Der beste Zeitvertreib für Zuhause  jetzt anmelden und mitmachen!

Deutsche Meisterschaft im eSailing
Noch bis zum 1. September läuft die Deutsche eSailing-Meisterschaft des DSV in Kooperation mit World Sailing und Virtual Regatta. Bislang nehmen über 1300 Seglerinnen und Segler an der Meisterschaft teil. Die besten zehn qualifizieren sich automatisch für die Playoffs eSailing World Championship Finals in der zweiten Jahreshälfte. Zur Deutschen Meisterschaft gelangen Sie hier.

eSailing Bundesliga
Morgen, am 10. April, startet die eSailing-Bundesliga. Startberechtigt sind alle Segelvereine, die Mitglied im DSV sind. Jeder Verein nominiert seine jeweils besten virtuellen Seglerinnen und Segler. An sieben Spieltagen treten die Clubs dann in jeweils fünf kurzen Rennen gegeneinander an. Die besten sechs Vereine treten beim Finale am 5. Juni gegeneinander an. Weitere Informationen zur eSailing-Bundesliga finden Sie hier.

 

Probieren Sie es doch mal aus und nehmen Sie an einer Online-Regatta teil. Wir meinen: So lässt sich die Wartezeit, bis wir wieder aufs Wasser dürfen, um einiges leichter ertragen.

 

Kontakt
Deutscher Segler-Verband e. V.
Christiane Perlewitz
Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg, Tel.: 040 63 20 09 11
christiane.perlewitz@dsv.org 
www.dsv.org

 

- Stand: 9. April 2020



Liebe Mitglieder,

ich weiß viele von Euch scharren schon mit den Hufen und hoffen dass es bald losgeht.

Aufgrund der momentanen Kontaktsperre hat sich der Bay. Seglerverband bemüht für uns Segler

bei der Staatsregierung die rechtliche Situation zu klären und eine evtl. für uns günstige Regelung

zu bewirken. Leider hat die Staatsregierung hier eine eindeutige Stellungnahme abgegeben, die

uns an der Ausübung unseres Sports hindert.

Die Stellungnahmen des Verbandes und der Regierung könnt ihr unten downloaden.

 

Bleibt gesund, wir werden das Mögliche tun die Saison bald möglichst zu eröffnen.

 

Euer

G. Zimmermann - Stand 31. 3. 2020

 

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen sehe ich mich gezwungen sämtliche Veranstaltungen und gemeinsame Aktivitäten bis  zum 30.04.2020 abzusagen.

Dies betrifft auch den Arbeitsdienst und den Nachholtermin der Jahreshauptversammlung.  Das Maifest kann unter heutigen Gesichtspunkten ebenfalls nicht abgehalten werden.

Ich bitte um Verständnis und hoffe ihr kommt alle unbeschadet und gesund durch diese schwierige Zeit.

 

G. Zimmermann